Home

 
     

Coco Nelegatti . Gitarrist, Komponist, Arrangeur

Geboren am 24 Dezember 1959 in Córdoba, Argentinien. Lebt seit 1986 in Berlin

Als Sechsjähriger begann er sein Studium der Gitarre in Córdoba mit dem Gitarrist und Komponist Luis Pérez Pruneda, danach studierte in Tucumán mit dem Gitarrist José María Montini.

Ab 1963 Auftritte auf zahlreichen lateinamerikanischen Folklore-Festivals wie "Festival de Música de Baradero", "Festival des Cosquín" und "Festival de Tango de La Falda".

1979 - 1982 arrangiert, komponiert und spielt Klavier in "Ritual" zusammen mit dem folklorist Luis "Lucho" Hoyos und Federico Falcón in Argentinien.

1982 - 1985 Arrangeur, Komponist, Gitarrist und Sänger des Duos "Musicanto", das sich lateinamerikanischer Musik widmet. Während dieser Zeit ethnomusikologische Studien und Ausstellungen über indianische Musik in Cochabamba und La Paz im Auftrag des "Centro Portales" und der "Casa de la Cultura" in Bolivien.

Komposition von Theatermusik im Auftrag des Radio Nacional de Ecuador.

1983 mit dem „Coco Nelegatti Ensemble“ verschiedene Aufführungen der "Misa Criolla" in Deutschland, u.a. in der Philharmonie und Passionskirche in Berlin, Philharmonie und Prinzregententheater in München und Liederhalle Stuttgart.

1993 - 1996 Gitarrist und Arrangeur der Tango-Formation "El Desbande" mit Auftritten u.a. auf der Cumbre Mundial del Tango in Granada, Spanien und auf der Cumbre Mundial del Tango in Montevideo, Uruguay.

1996 Gitarrist und Arrangeur von Tango-Produktionen u.a. "Die Rose, die ich nicht singe" mit der Schauspielerin Sabrina Ascacibar und "Tango Argentino" mit dem argentinischen Sänger Siro San Román.

1998 Gitarrist, Arrangeur und Komponist des "Coco Nelegatti y su Quinteto Arrabal" mit Auftritten in Deutschland, Italien, Holland, Schweiz und Dänemark.

Seine Kompositionen und Arrangements werden von zahlreichen Künstler interpretiert und aufgenommen u.a. von „Duo Australis“ Sally Walker, Flöte - Anthony Field, Gitarre aus Australien, dem Duo Thea Nielsen - Oliver Fatach-Naini und von Quinteto „Tango Concertante“ aus Deutschland, von dem holländischen Gitarrist Kay Sleking und seinen Trio „Guitarras Porteñas“, den „Quinteto Bailongo“ und „Quinteto Tango
Extremo“ aus der Niederlande.

Zahlreiche Interviews in Radio (z.B. Musikpassagen, WDR III), Fernsehen ("Tango-Fieber", WDR-Kanal), Auftritte (ARD, ZDF, Deutschlandradio, Radio Multikulti) und Konferenzen (u.a. Tangolehrerkonferenz Kassel 2002).

Bis Mai 2007 Gitarrist des Trio "StazoMayor" unter der Leitung des Maestro Luis Stazo (Gründer und ehemaliges Mitglied des berühmten Sexteto Mayor).

Von 1998 bis 2013 Inhaber einer Gastprofessur an der Musikhochschule Rotterdam für World-Musik, Holland.



CD-AUFNAHMEN

Als Interpret
Coco Nelegatti y Jansen Folkers - Hoy en día
Coco Nelegatti y su Quinteto Arrabal - Tango argentino
Collegium Musicum - Ein amerikanisches Programm
Karneval der Kulturen - Vol. 1
Cumbre Mundial del Tango en Granada - Vol.1
Cumbre Mundial del Tango en Granada - Vol.2

Als Komponist/Arrangeur
Sally Walker - Hemispheres
Die Österreichischen Salonisten - Tango de Salón
Cuarteto Rotterdam - Yunta de oro
Thea Nielsen / Oliver Fartach-Naini - Ex Oriente Lux
Kay Sleking - Guitarra y Tango
Quinteto Bailongo - Tiempos viejos
Quinteto Tango Extremo - Una cosa diferente
Tango Concertante - Tango sin palabras
Trio Macanudo - macanudo
20.09.2017  |  Sitemap  |  kontakt : info@nelegatti.de  |  Impressum |  aktualisiert: 29.08.2017